Fenster minimieren
kein Artikel ausgewählt

   Lexikon

  A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z  
         
Referenzgewicht (bei Stückzählung) Repräsentatives Teilegewicht bei der Stückzählung gleicher Teile. Die Referenzstückzahl ist die gewählte Zahl von Teilen, um das durchschnittliche Referenzgewicht zu ermitteln. Meist zwischen 10 und 50 Stück. ➔ Stückzählen von Einzelteilen.
Rekalibrieren Periodisches Nachmessen von Messmitteln/Prüfmitteln (z. B. Waagen/Prüfgewichte) zur Überwachung ihrer Richtigkeit, ➔ Prüfmittelüberwachung.
Reproduzierbarkeit Maß der Übereinstimmung bei Wiederholungsmessungen (z.B. Waage) unter denselben Bedingungen. Meist 1 d oder kleiner. Qualitätsmerkmal. (siehe auch ➔ Standardabweichung)
Richtigkeit Größte Abweichung der Gewichtsanzeige einer Waage zum Wert des jeweiligen Prüfgewichts nach Plus und Minus über den gesamten Wägebereich. ➔ Linearität
Rückführbarkeit auf das nationale Normal: Die Norm ISO 9000 ff verlangt, dass alle Prüfmittel (z. B. Prüfgewichte) mit dem amtlichen Normal laut definierter Toleranz übereinstimmen. Verhindert Falschmessungen .